Worauf man in den USA achten sollte

Die meisten Reisenden werden sich, bevor sie sich in ein anderes Land wie die USA begeben, auch im Vorfeld zumindest über die meist essenziellen Gepflogenheiten informieren. Denn wie schon der berühmte Spruch verlauten lässt, herrschen in anderen Ländern andere Sitten. Speziell unvorbereitete Touristen laufen regelmäßig Gefahr, in peinliche oder unangenehme Situationen zu geraten, weil sie sich mit einigen der grundlegendsten Landes- und Kulturunterschiede nicht vertraut gemacht haben. Dies sind einige der markantesten Aspekte und Gegebenheiten, mit denen man in den USA rechnen sollte:

Steuern und Trinkgeld!

Eines der gravierendsten Unterschiede zu europäischen Ländern wie beispielsweise Deutschland oder den Niederlanden ist, dass die aufgedruckten Preise auf den Preisschildern der Produkte grundsätzlich nicht die Endpreise sind. Dies gilt für alle Läden sowie Restaurants. Also sollte man sich im Vorfeld darüber informieren, ob und welcher Steuersatz in welchem Bundesstaat auf die Preise aufgeschlagen wird. Doch mit dieser Kalkulation sind zum Beispiel auch die Löhne der Kellner in vielen Gastronomien mit Ausnahme der Filialen der Schnellrestaurantketten noch nicht abgedeckt. Es wird erwartet, dass man der Bedienung in den Restaurants mit Sitzgelegenheit ein Trinkgeld gewährt. Dieses sollte in der Regel zwischen 15 und 20 Prozent betragen. Leider werden die Angestellten in den Restaurants nicht ausreichend von den Restaurantbetreibern bezahlt.

Tabak & Zigaretten ab 21

In den meisten Staaten in Amerika ist das Rauchen, speziell an öffentlichen Plätzen sowie in Bars und Restaurants, grundsätzlich verboten. Bei Verstoß drohen empfindliche Strafen. Und auch der Erwerb von Zigaretten in den USA ist für Minderjährige nicht erlaubt. In sämtlichen Bundesstaaten muss man mittlerweile 21 Jahre alt sein, um herkömmliche Zigaretten zu kaufen. Außerdem variieren die Preise für Zigaretten sehr stark, weshalb es sich empfiehlt, gegebenenfalls auf Angebote im Duty-free-Shop zurückzugreifen. Und da auch der Verkauf von Alkohol nur an Menschen ab 21 Jahren erlaubt ist, sollte man seinen Ausweis in jedem Fall bei sich tragen. Denn auch wenn man alt genug aussieht, kann es vorkommen, dass man darum gebeten wird, einen Altersnachweis zu erbringen.

America is „really great!“

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind mit rund 9,8 Millionen Quadratkilometern Fläche ein wirklich sehr weitläufiges Land. Dessen sollte man sich stets bewusst sein. Viele Touristen unterschätzen die enormen Distanzen zwischen den auserkorenen Etappenzielen. Deshalb sollte man seinen Trip und seine Zwischenstationen wirklich gut planen. Wer möglichst viele der schönsten Ecken Amerikas abdecken will, ist gut darin beraten, an einer der klassischen Busrundreisen teilzunehmen. Sich für die Dauer des gesamten Aufenthaltes ein Auto zu mieten, ist häufig die bessere Alternative zur Verwendung der öffentlichen Verkehrsmittel. Denn zum einen sind diese vielerorts nicht wirklich zuverlässig und zum anderen ist man viel flexibler. Vielleicht möchte man auch die eine oder andere Sehenswürdigkeit mehr besuchen oder an einem Ort auch mal etwas länger verweilen.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.