Die schöne Stadt Berlin

Die Hauptstadt Deutschlands ist eine der geschichtsträchtigsten Städte Europas und hat seinen Besuchern eine Vielzahl an kulturell interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten. Sie musste zwei Weltkriege über sich ergehen lassen und wurde im Zuge des Kalten Krieges entzweit. Doch seit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung im Jahr 1989 sowie der Ernennung zur neuen Bundeshauptstadt im Jahr 1990 hat Berlin eine regelrechte Renaissance erlebt. Inzwischen hat sich Berlin sowohl im kreativen als auch ökonomischen Bereich zu einer Stadt internationalen Kalibers entwickelt.

Gute Infrastruktur

Derzeit leben etwas mehr als 3,6 Millionen Einwohner (2021) auf einer Fläche von insgesamt rund 892 Quadratkilometern. Trotz der hohen Bevölkerungsdichte verfügt Berlin nicht allein aufgrund seiner aufgelockerten Struktur und der vielen Grünflächen über eine relative Geräumigkeit. Die Stadt verfügt über viele Parkanlagen und Seen und wird komplett vom Südosten her Richtung Nordwest von der Spree durchflossen. Zudem gibt es unzählige Fahrradrouten, die sämtliche Stadtbezirke miteinander verbinden. Und durch die gut geregelte Verkehrssituation sind viele Bereiche sehr einfach mit dem Rad oder auch zu Fuß erreichbar.

Architektonische Vielfalt

Eine der charakterisierenden Eigenschaften Berlins ist, dass man in ihrem Stadtbild so viele unterschiedliche Architekturstile finden kann. Hier kann man intakte Gebäude jeder erdenklichen Epoche finden von Gotik und Barock über sozialistisch geprägte bis hin zu den modernen und futuristisch anmutenden Gebäuden. Das bekannteste Monument ist wohl das Brandenburger Tor, das Wahrzeichen Berlins. Es stammt aus dem 18. Jahrhundert und befindet sich im Herzen der Stadt am Rande des Großen Tiergartens.

Monumente & Parks

Unweit davon in nördlicher Richtung liegt das beschauliche Reichstagsgebäude mit seiner begehbaren Glaskuppel, das in den letzten Tagen des Krieges zerstört und später wieder neu errichtet wurde.Heute dient es als Parlamentssitz und bietet Besuchern einen erhabenen Rundum-Blick über die Stadt. Westlich des Reichstags und Brandenburger Tors erstreckt sich der gigantische Tiergarten auf einer rund zwei Quadratkilometer großen Gesamtfläche mit der berühmten Siegessäule in der Mitte. In Berlins ältestem Park reihen sich Mischwälder, Gartenanlagen und Kanäle aneinander und laden zum Spazierengehen und zu diversen Freizeitaktivitäten ein.

Kulturdenkmäler

Nur einen Steinwurf von der Siegessäule entfernt befindet sich das prunkvolle und schöne Schloss Bellevue, das als erster Amtssitz der Präsidenten fungiert. Es liegt direkt am Ufer der Spree mit dem Englischen Garten im Vordergrund und dem Bellevue-Park an der Seite. Eine weitere Sehenswürdigkeit des Großen Tiergartens ist der Berliner Zoo, der auch Zoologischer Garten genannt wird und sich in der südwestlichen Ecke der Anlage des Großen Tiergartens befindet.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.